POSITAL
Falsche E-Mail oder falsches Passwort. Bitte versuchen Sie es erneut.

Die Fraba Gruppe Feiert Ihr Hundertjähriges Bestehen

100_years_composing

FRABA ist offiziell 100 Jahre alt! Die Geschichte des Unternehmens reicht in das Jahr 1918 zurück, als in Köln die Firma “Franz Baumgartner elektrische Apparate GmbH” gegründet wurde. Dieses Unternehmen war auf die Fertigung von mechanischen Relais und Steuersystemen für die Industrie spezialisiert; es wuchs mit der Zeit zu einem erfolgreichen mittelständischen Unternehmen heran. Sein Gründer, Herr Baumgartner, war nach 1945 in der Lage, das Unternehmen wiederaufzubauen und seine Tätigkeiten auf Produkte wie z. B. Medizingeräte und Steuersysteme auszuweiten (einschließlich Verkehrsampelsteuerungen), bis er schließlich über 400 Mitarbeiter beschäftigte. In den Nachfolgejahren sah sich das Kerngeschäft des Unternehmens, elektromagnetische Geräte, zunehmend der Konkurrenz der neueren auf Mikroprozessoren basierenden Technologien ausgesetzt und geriet dadurch unter schwerwiegenden finanziellen Druck. Im Jahr 1993 wurde das Unternehmen dann von zwei Brüdern gekauft, Achim und Christian Leeser.

1950_100_year

“Wir wussten von Anfang an, dass FRABA eine völlig neue Richtung einschlagen musste”, erklärt Christian Leeser, CEO und Hauptanteilseigner. “Zusammen mit der Rationalisierung der Produktangebote und der Modernisierung und Verbesserung der Produktionsmethoden waren die größten Änderungen, die wir einführten, diejenigen im Zusammenhang mit der Kultur des Unternehmens. Unsere Vision war ein Unternehmen mit einem großen Kontingent ehrgeiziger, junger Ingenieure und Wissenschaftler, deren Fertigkeiten bei den sich neu entwickelnden Technologien angesiedelt waren. Um diese Leute dazu zu bringen, ihr volles kreatives Potenzial auszuschöpfen und sich dafür zu begeistern, führten wir einen Unternehmensstil ein, der auf gemeinsame Nutzung von Informationen, individuelle Initiativen und bereitwillige Annahme neuer Herausforderungen Wert legt. Unser Ziel war es, die Arbeit bei FRABA so aufregend zu gestalten, dass sie Freude bereitet!”

Der Erfolg von FRABA lässt sich anhand durchgehend neuer Produkte und seines ständig wachsenden Marktanteils messen. Von einem lokalen Hersteller mit einem Produktionsmodell, das auf solider Handwerkskunst basierte, hat sich FRABA zu einem internationalen Unternehmen mit einer ständig expandierenden Palette an fortschrittlichen Produkten gewandelt. Zusammen mit der Marke POSITAL (Bewegungs- und Positionssensoren für die industrielle Automatisierung und mobile Maschinen), umfasst die FRABA-Gruppe auch VITECTOR , die Sicherheitssysteme für den Tür- und Tormarkt herstellen und liefern. FRABA unterhält Standorte in Europa, Nordamerika und Asien und dies gepaart, mit einem weltweiten Vertriebsnetz .

Unternehmensgeschichte

_igp2313_jha3_white
Prozesse zur "individuellen Anpassung von Massenprodukten" erfolgreich implementiert
Ein hochgradig spezialisierter Produktionsstandort von FRABA befindet sich in Slubice, Polen. Die Produktion basiert auf dem Geschäftsmodell ein datengesteuerten „Mass Customization“. Die Produkte von POSITAL werden aus standardisierten Bauteilen zusammenmontiert, in Übereinstimmung mit den vom Kunden definierten Spezifikationen, was das Unternehmen in die einzigartige Lage versetzt, eine beeindruckende Anzahl möglicher Produktkonfigurationen anbieten zu können, mit kurzen Lieferzeiten und zu wettbewerbsfähigen Preisen. Das System kann sowohl große als auch kleine Bestellungen effizient liefern, bis hin zu Einzelprodukten (Mindestbestellmenge: eins!)